Scania 164 G 800 8x8

 

 Ich habe mir bei dieser Zugmaschine mal an den Modellbauerspruch "erlaubt ist was gefällt" gedacht und die Motorleistung mal unwesentlich von 580 auf 800 PS erhöht und vertraue mal darauf, daß Motor und Getriebe mitmachen. Außerdem muß man ja dem ÖAF 48-792 einer bekannten Österreichischen Schwerlastspedition Konkurrenz machen können. Wenn auch nur im Modell.

Zum Umbau: Auch mal wieder aus zwei mach eins. Außerdem hochgesetztes Fahrerhaus, wegen Allradantrieb. Viel Riffelblech und ein ausgewachsener Schwerlastturm. Nicht zu vergessen, das viele Zubehör und die Schub- und Zugkupplungen. Die Reifen sind übrigens dem schon öfter erwähnten MB 3850 von herpa entnommen.    

Das ist er, der Leistungsträger von Heavy Duty. Am Fahrgestell wurden noch Tanks und kleine Staukästen angebaut.   

Auf dem Weg zur Arbeit. Wie man sieht, hat da wohl jemand verschlafen. 

Auch bei diesem Auto ganz viel Riffelblech.

Das Armaturenbrett. Viele Uhren und eine sportliche Aluminium-Umrahmung.

 Das Herz des Scania. 

 

zur Heavy Duty-Übersicht

zum Teil 2 mit Bildern von der Kesselbrücke

zur Schwerlast-Übersicht

zur Startseite